Sehenswertes und Aktivitäten in Heraklion

Sehenswertes in Heraklion: Archäologisches Museum, Historisches Museum, Naturhistorisches Museum, Palast von König Minos, Aquarium von Kreta.

Archäologisches Museum Iraklio

Das Archäologische Museum Iraklio ist eines der bedeutendsten Museen Griechenlands. Es wurde im Zeitraum von 1937 bis 1940 errichtet. In seinen 20 Sälen werden ausschließlich Exponate aus Kreta gezeigt. Die Ausstellungsstücke kommen vor allem aus dem zentralen und dem östlichen Teil Kretas und decken einen Zeitraum von 5500 Jahren ab. Die Reihenfolge ihrer Anordnung folgt der chronologischen Entwicklung der minoischen Kultur.

Informationen unter: (0030) 2810 279000
Ursprung: heraklionmuseum.gr

Historisches Museum Kreta

Es wurde 1953 von der Kretischen Gesellschaft für Geschichtsforschung gegründet. Es befindet sich in einem dreistöckigen klassizistischen Gebäude der Familie Kalokairinos und gibt einen guten Überblick über kretische Geschichte und Traditionen.

In den insgesamt 12 Sälen kann man die chronologische Entwicklung der kretischen Kultur von der Zeit des Christentums bis zum 20. Jahrhundert verfolgen. Zu sehen sind Ikonen, historische Erbstücke, Bücher, Karten, traditionelle kretische Trachten und viele andere Exponate, die die Vergangenheit von Kreta illustrieren.

Informationen unter: (0030) 2810 283219, 288708
Ursprung: historical-museum.gr

Kretisches Museum für Naturkunde

Im Museum für Naturkunde in Heraklion kann man die Naturschätze der Insel und des griechischen Festlandes kennenlernen. Unter anderem zeigt das Museum anhand von Exponaten wie Fossilien, Gesteine und Mineralien die Beziehung zwischen den Zivilisationen der Vergangenheit und der natürlichen Umgebung, sowie die eindrucksvolle Vergangenheit und die zukünftige Entwicklung von Kreta und der Mittelmeer Region.

Informationen unter: (0030) 2810 324366, 282740
Ursprung: nhmc.uoc.gr

Museum der bildenden Künste

Das Museum der bildenden Künste in Heraklion wurde von Κ. Schizakis gegründet. Es ist ein Treffpunkt für Künstler und Kunstliebhaber und ein Forum für regen Meinungsaustausch. Es gilt als ein Raum der Intelligenz, der Bildung, des Lernens und der Unterhaltung. Hier finden Veranstaltungen statt, die der Kunst in all ihren Facetten gewidmet sind.

Informationen unter: (0030) 2810 226683

Die Festung Koules

Diese Festung, die in der Zeit der venezianischen Herrschaft häufig als “Venedig des Ostens“ bezeichnet wurde, vermittelt die Atmosphäre einer mittelalterlichen Stadt. Die Festung Koules wurde im Zeitraum von 1523 bis 1540 erbaut. Bis heute trohnt sie am Kretischen Meer und schützt die Stadt Heraklion.

Ursprung: koules.efah.gr

Das Grab von Nikos Kazatzakis

Auf der südlichen Martinengo-Bastion der venezianischen Stadtmauer befindet sich das schlichte Grab des beliebtesten kretischen Schriftstellers mit einem Holzkreuz und seinem berühmten Zitat als Grabinschrift: „Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“ Dieser Ort ist sehr beliebt und bietet einen wunderschönen Blick über die ganze Stadt Iraklio. Blickt man jedoch auf das Grab, wird einem klar, dass kein Grabmal ehrend genug für diesen großartigen Schriftsteller sein kann.

Der Palast des König Minos in Knossos

Palace of King Minos at Knossos

Knossos gilt als die Perle der minoischen Kultur. Sie ist ein wesentlicher Teil des Kulturerbes des ganzen Landes und ein weltberühmtes Denkmal. Der Palast des Königs Minos von Knossos liegt 5 km südöstlich von Iraklio. Diese archäologische Stätte, deren Fläche 22.000 m² beträgt, wird von Tausenden von Touristen und Einheimischen besucht, die ein spannender Rundgang durch die interessante und lange Geschichte Kretas erwartet.

Informationen unter: (0030) 2810 231940, 2810226470

Der minoische Palast von Phaistos

Minoan Palace of Phaistos

Die Ruinen des Palastes von Phaistos, 63 km südwestlich von Iraklio, bildeten einst den zweitwichtigsten Palast des minoischen Kretas und gelten als Wiege der minoischen Kultur. Besonders sehenswert in der archäologischen Stätte von Phaistos sind der alte und der neue Palast, die Gemächer der Königin, die Lagerräume, die Werkstätten usw. Eines der bedeutendsten Fundstücke ist der Diskos von Phaistos, das sich im Archäologischen Museum Iraklion befindet.

Informationen unter: (0030) 28920 42315

Die Stadt Gortys

Die Stadt Gortys kann auf eine mehr als tausendjähriege Geschichte zurückblicken. Sie war einst die römische Hauptstadt der Insel Kreta und ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten Griechenlands. Sie ist 45 Minuten von Iraklio entfernt.

Das Herzstück der historischen Stätte bilden neben dem einstigen Prätorium nahe der in Stein gemeißelten Gesetzesplatten mit den Stadtrechten von Gortys das römische Theater, die Bäder und der Apollontempel. Alte Münzen und weitere kulturell wertvolle Ausgrabungen kann man in dem kleinen Museum besichtigen. Gleich hinter dem Eingang zu Gortys befindet sich die Titus Basilika, eine der ersten Kirchen der Christenheit.

Der Palast von Archanes

In Archanes befindet sich einer der wichtigsten Paläste der minoischen Kultur, der in den 1960er Jahren ausgegraben wurde.

Besucher können die archäologische Stätte von Archanes bewundern und einen Spaziergang durch Tourkogitonia (türkisches Viertel) machen. Acharnes liegt 15 km südlich von Iraklio in der Mitte der Insel.

Informationen unter: (0030) 2810 752712

Cretaquarium

Creteaquarium

Im Cretaquarium, das 15 km östlich von Iraklio liegt (auf der ehemaligen US-Raketenabschussbasis), haben Besuchern die Möglichkeit, die Schätze des Mittelmeers zu entdecken. In dem Aquarium kann man Tausende von Meerespflanzen und Tieren bewundern und die zauberhafte Atmosphäre des stillen Meeresbodens erleben.

Informationen unter: (0030) 2810 337788
Ursprung: cretaquarium.gr

Mehr Informationen

Entfernungen

Mehr sehen

Anfahrtsbeschreibung

Mehr sehen

Ausflugsziele auf Kreta

Mehr sehen
TOP